Banda Ionica

Die Banda Ionica ist ein Musikensemble aus Italien. Die Band wurde 1997 gegründet. Der musikalische Fokus der Banda Ionica liegt vor allem in der traditionellen Musik Kampanien, Kalabrien und Sizilien.
 
Gegründet wurde die Banda Ionica 1997 vom Sizilianer Roy Paci und dem aus Torino stammenden Fabio Barovero (ehemals Mau Mau Mau). Das Ensemble besteht heute aus zwanzig sizilianischen Musikern unterschiedlichen Alters, die allesamt in Marschkapellen gespielt haben bzw. immer noch spielen.
 
Im Repertoire der Banda Ionica findet sich Musik der Trauermärsche, die zwischen dem neunzehnten und dem frühen zwanzigsten Jahrhundert von bedeutenden und weniger bekannten italienischen Autoren wie zum Beispiel Errico Petrella und Amedeo Vella komponiert wurden. Neben Elemente der traditionellen Volksmusik Süditaliens und Siziliens, finden sich auch Enflüsse von Klassik, Opernmusik und Jazz in der Musik der Banda Ionica wieder.
 
Die Band veröffentlichte bislang zwei Alben. Ihr erstes Album erschien 1998 unter dem Titel „Passione“. Auf dem Album setzt sich das Ensemble vor allem mit den Kompositionen zu den Prozessionen der Karwoche im Süden Italiens auseinander. Mit dem Album konnte die Banda Ionica grosse Erfolge, sowohl in Italien wie auch International feiern.
 
Ihr zweites Album „Matri Mia“ erschien 2002 und konnte wiederum national wie international grosse Aufmerksamkeit verbuchen. Im Gegensatz zum rein instrumental und streng traditionell gehaltenem Debutalbum, kamen auf „Matri Mia“ auch Vokalistinnen und Vokalisten wie zum Beispiel die italienische Mezzosopran Sängerin Cristina Zavalloni zum Einsatz. Neben ihr, sind auf dem Album eine Vielzahl an weiteren Gastmusikern vertreten. Zudem flossen vermehrt moderne Elemente in die Produktion von "Matri Mia" mit ein.

 



Partnerseiten

  gypsymusik 400x308px      newworld small      FORPRESS Jasha logo BLACK small     Dalit Music logo red vertical no background in symbol